Salty / Snacks

Grissini mit 3 Dips // Feta-Paprika-Minze // Guacamole // Rote Bete- Walnuss

IMG_1884

Heute gibt es nicht so viel zu Lesen, aber in der Kürze liegt bekanntlich die Würze.

Ich kann zu diesen Dips nur sagen, dass sie super schnell gemacht sind. Genauso wie die Grissini. Falls bei euch also ein Fernsehabend ansteht, dann verzichtet dieses Mal auf die gekaufte Tüte Chips und macht die Snacks einfach selber.

IMG_1878Feta-Paprika-Minze Dip

  •  3 EL Feta
  • 150g griechischen Joghurt
  • 2 Zweige frische Minze
  • 1/2 Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer, Salz

Den Feta mit den Fingern oder mit der Gabel leicht zerbröseln. Mit dem Joghurt zu einer Masse verrühren. Die Minze mit dem Küchenmesser in kleine Stücken hacken und in die Joghurtmasse rühren. Die Paprika in gleichgroße, kleine Würfelchen schneiden und ebenfalls einrühren. Je kleiner die Stückchen, desto besser, ansonsten plumpsen sie beim Eintunken mit den Grissini wieder in die Schüssel! Lasst eine kleine Menge von den Paprika-Würfeln übrig . Diese könnt ihr später als Garnierung auf den Dip streuen (das gilt übrigens auch für die Minze). Den Knoblauch mit der Knoblauchpresse zerquetschen und zu dem Dip geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

GuacamoleIMG_1877

  • 1 weiche Avocado
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/2 Zitrone
  • Pfeffer, Salz

Die Avocado mit einer Gabel zu einem Mus zerdrücken. Alternativ könnt ihr das auch mit dem Pürierstab machen, aber ich finde es besonders lecker wenn in der Avocado creme noch kleine Stückchen sind. Frühlingszwiebel in sehr kleine Stückchen schneiden. Zitrone auspressen. Beides zu dem Avocadomus geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nach klassischem Rezept wird Guacamole noch mit Knoblauch gemacht. Ich finde aber, dass es den milden Geschmack von der Avocado übertönt. Oft lasse ich sogar die Frühlingszwiebeln weg. Somit hat man wirklich nur den puren Avocadogeschmack, welcher von der Säure der Zitrone mehr ergänzt als übertönt wird.

Rote Bete-Walnuss DipIMG_1876

  • 1 Knolle Rote Bete, gekocht und vakuumverpackt
  • 150g griechischen Joghurt
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll gehackte Wallnüsse
  • Pfeffer, Salz

Rote Bete in kleine Würfel schneiden. Ich habe dafür Plastikhandschuhe benutzt, wer diese nicht zuhause hat, einfach sofort nach dem Schnippeln die Hände waschen. Dann solltet ihr kein Problem mit lilanen Händen haben. Rote Bete Würfel unter den Joghurt rühren. Knoblauch mit der Knoblauchpresse zerquetschen und dazugeben. Walnüsse ebenfalls unterrühren (auch hier wieder ein paar Walnüsse für die Garnierung übrig lassen). Das Ganze mit Pfeffer und Salz abschmecken.

 Übrigens: Bei diesem Dip wird die Farbe umso schöner, je länger er stehen bleibt. Damit will ich nicht sagen, dass ihr ihn eine Woche stehen lassen sollt. Dann ist er eventuell nicht mehr genießbar.Aber ich kann euch raten ihn ein paar Stunden oder einen Tag vor dem Verzehr vorzubereiten. Die Rote Bete hat dann mehr Zeit um ihre Farbe abzugeben und der Dip bekommt ein beinahe knalliges Purpur. Zusammen mit der Guacamole ist das ein kontrastreicher Augenschmaus !

Grissini

  • 15g Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • etwas lauwarme Milch
  • 150g Mehl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 50ml Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 200g  geriebener Parmesan
  • 2 Stiele Rosmarin

Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Hefe zerbröckeln und mit dem Zucker in eine kleine Schale geben. So viel Milch dazugeben, dass die Hefe bedeckt ist. Alles gut verrühren und 15-20 min vor der Heizung gehen lassen. ( Ich habe heute in der Uni gelernt, dass die optimale Temperatur für 25°C- 30°C sind )

Mehl mit der Hefemischung in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken der Küchenmaschine anfangen zu kneten und dabei abwechselnd Wasser und Öl dazugeben bis es ein zusammen hängender Teig wird. 150g von dem Parmesan unterkneten und gegebenenfalls noch etwas Wasser dazugeben, falls der Teig zu kompakt/fest geworden ist. Zuletzt Rosmarin klein hacken und mit dem Salz dazu geben. Teig 15 Minuten gehen lassen.

Den Teig aus der Schüssel nehmen und noch einmal gut verkneten. In mehrere Stücken zerteilen und zu dünnen Würsten rollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Für ca.15 Minuten in den Ofen.

IMG_1874

Liebe Grüße und viel Spaß beim Dippen und genießen,

eure Nora



Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s